Graber_47Pema

Meine Eltern sind 1959 aus Tibet nach Indien geflüchtet. Dort haben sie im Auftrag seiner Heiligkeit des Dalai Lama bei Aufbauarbeiten von tibetischen Schulen tatkräftig mitgeholfen und auch höhere Schulstufen unterrichtet. Nach etwa vier Jahren haben meine Eltern vom Dalai Lama den Auftrag erhalten, mit zwölf Waisenkindern nach Deutschland zu emigrieren, ihnen eine geistige Erziehung zu geben, sie die tibetische Kultur zu lehren und ihnen so eine gute schulische Ausbildung zu ermöglichen. Sieben Jahre nachdem ich, das jüngste von 16 Kindern, in Deutschland geboren wurde, übersiedelten wir in die Schweiz, die seither meine Heimat ist. Seit meiner Kindheit bin ich medial (hellfühlend, hellhörend und hellsichtig) begabt.

Mein Ehemann und mein Sohn bedeuten für mich Liebe, Freude und Kraft. Daher ist es mir möglich, meinen Leidenschaften nachzugehen. Ich liebe das Schöne und Ästhetische, daher biete ich Innenarchitektur- und Innendesign-Beratung sowie Event-Consulting für meine Privat-und Firmenkunden an. Jeder Raum sollte geprägt sein durch die Farben und die Wärme der Menschen die ihn bewohnen. Ich arbeite auch im Unternehmenssteuerrecht, das gibt mir die nötige Ruhe und den Abstand zur restlichen Tätigkeit und trainiert auch meine Konzentrationsfähigkeit. Keine meiner Tätigkeiten möchte ich missen, denn sie sind gleichermassen wichtig für mein inneres Gleichgewicht und nur so kann ich geben.

Ich habe Wirtschaft und Steuerrecht studiert. Im Berufsleben habe ich über viele Jahre in verschiedenen Branchen gearbeitet, so unter anderem im Stahl- und Papierhandel, in der Finanz- und Versicherungsbranche sowie im Unternehmenssteuerrecht.

Im hier und jetzt coache und erfasse ich Menschen in ihrer Ganzheit und allen Lebensbereichen und Themen und führe sie Schrittweise zu ihrem Potential, zur Gesundheit und Authentizität . Es erfüllt mich Menschen ein Stück weit zu ihrem persönlichen Glück hin begleiten zu dürfen.

 


 

Graber_40Christian

Aufgewachsen in der Nähe von Basel als Älterer von zwei Jungs schlug ich zunächst einen ganz klassischen Weg ein. Latein-Matura, Abschluss in Politikwissenschaften an der Universität St.Gallen (HSG) und danach ein ausserordentlich gut bezahlter Job in der Finanzwirtschaft. Irgendwie hatte sich für mich einfach alles immer ergeben und ich kann rückblickend sagen, dass ich lange Zeit ungebunden und auch relativ unbewusst von einem guten Karma getragen in den Tag hineingelebt habe.

Mit den Jahren wurde mir jedoch immer mehr bewusst, dass da noch mehr sein musste in mir und der Wunsch, mich selber zu erforschen und meine Potentiale zu entdecken wurde grösser und grösser. Meine Heirat und die Geburt meines Sohnes beschleunigten diesen Prozess noch zusätzlich und führten zu einer vertieften Auseinandersetzung nicht nur mit mir selbst sondern auch mit meiner Rolle als Mann.

So entdeckte ich Schritt für Schritt in mir schlummernde Potentiale und Fähigkeiten im Umgang mit Menschen und ihren Energien sowie im Lösen von energetischen Blockaden.

Heute habe ich grosse Freude an der Vielseitigkeit meiner verschiedenen Tätigkeiten. Als Inhaber einer Finanzfirma kann ich meine Leidenschaft für die Wirtschaft, die Finanzmärkten und die Kommunikation leben. In der Arbeit mit Menschen und insbesondere Männern geniesse ich die Herausforderung, Menschen ihren Zielen und ihrem Potential näher zu bringen.